To Home Page of Echoworld Communications
To Home Page of Echo Germanica
July/August 2012 - Nr. 7/8

Wenn Hitze plagt und Euch mürbe macht,
dagegen kenne ich ein Mittel,
mein Eiskaffee, das wäre gelacht,
kühlt Euch ab vom Kopf bis zum Spittel.

Wir kochen Kaffee in doppelter Stärke,
und streuen gleich den Zucker mit ein,
dann wird er nicht bitter und bitte merke,
der Eierlikör muss auch gleich hinein.

Dann stellen wir die Flüssigkeit kalt,
die Metallschüssel eignet sich am besten,
drei Stunden wird sie im Kühler alt,
und wir können ein Schlückchen testen.

Nun bereiten wir die Eiskreme in Gläser,
man nimmt dazu das Longdrink-Glas
Zwei Vanilleeiskugeln rein...drei sind besser,
fast ist fertig unser Erfrischungs-Spaß.

Jetzt fehlt uns noch die Sahne oben drauf,
die wir mit dem Mixer zur Steife pürieren,
das Kakaopulver setzt ein Käppchen auf,
bevor wir Eiskaffee mit Trinkhalm servieren.

Bernard

Zutaten:

  • 1/2 l Kaffee selbstgemahlen
  • 1EL Vanillezucker
  • 4 EL. Zucker
  • 300g Vanilleeis
  • 200g Sahne
  • 2 TL. Kakaopulver
  • 1 großer Schuss Eierlikör

Zubereitung:

Aus 1/2 l Wasser und 5-6 Kaffeelöffel selbstgemahlenen Kaffee von Lavazza (erhältlich bei Costco) einen starken Kaffee kochen.

Kaffee noch heiß mit Vanillezucker und Zucker, sowie einem Schuss Eierlikör süßen.

Den Kaffee schnell abkühlen, damit er nicht bitter wird.

Dafür eignet sich am besten eine Metallschüssel, in die wir dann den Kaffee eingießen und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Wenn es schneller gehen soll, kann man auch morgens den Kaffee auf Vorrat kochen und bis zum Nachmittag kalt stellen.

In Longdrinkgläser je zwei Kugeln Vanilleeiskrem füllen (3 Kugeln für ganz Süße) und nochmals mit Eierlikör übergießen.

Dann den eiskalten Kaffee draufschütten.

Die Sahne steif schlagen und eine große Haube auf den Kaffee setzen.

Darüber streut man dann Kakaopulver als sogenanntes Käppchen.

Sofort mit einem Trinkhalm und einem langen Eislöffel servieren.

Eine gute Erfrischung wünscht Ihnen

Bernard

 
Bernard ist erst einmal Künstler von Natur, so auch ein Poet, aber ebenso ein Chef. Zur Zeit ist er Chef in seinem eigenen Unternehmen, die Schnitzel Queen, Ecke Sherbourne/Queen St. in Toronto zusammen mit seiner Frau. Seine Website erzählt mehr über ihn.
Bernard, Künstler, Poet, gourmet, Rezepte, Kochrezepte, chef, schnitzel, Schnitzel Queen, restaurant, Toronto, Ontario, Canada

To the top of the page

ruler